Trotzdem gemeinsam

Kinder-Kita-Kunst-Kontakt

Ein Kooperationsprojekt der Kunstschule Filderstadt
mit Filderstädter Kindertageseinrichtungen

Dozentinnen: Juliane und Regina Seidel

Angefangen hat das vom Land geförderte Projekt in der Zeit, in der Vorschulkinder Monate der Isolation zu Hause erlebt hatten und wenige Kinder in Notgruppen betreut werden konnten. Und in der selbst nach Wiederöffnung der Kitas gruppenübergreifende Kontakte und Angebote von außen stark eingeschränkt waren. Im Vordergrund stand (und steht nach wie vor)

die Alltagsbewältigung unter Corona-Bedingungen.

Beim Austausch mit Erzieher*innen und der Fachberatung über die Situation der Kinder - und auch der Erzieher*innen - wurde der Wunsch nach Lichtblicken und verbindenden Elementen in dieser für alle anstrengenden Zeit deutlich.

So entstand die Idee zu einem Projekt, das wir -trotzdem gemeinsam-realisieren können. Und welches den Kindern eine Stimme gibt, sie „zu Wort“ kommen lässt „schaut, uns gibt es auch noch“.

Beteiligt sind:

  • die Kinder des Kindergarten Wielandstraße
  • die Kinder des Kindergarten Am Weilerhau
  • die Kinder des Kindergarten Fröbelstraße
  • die Kinder des Kindergarten Mahlestraße

Sie alle bekamen schön gestaltete Kunstpakete aus der Kunstschule verbunden mit einer künstlerischen Aufgabe. Die „Antwort-Bilder“ der Kinder wurden wie ein großes Puzzle zusammengefügt und symbolisch verbunden durch eine goldene Linie.

Fotos dieser großformatigen Bilder bekamen die Kinder zurück verbunden mit einer neuen Aufgabe. Das Projekt läuft noch und wird passend zu den jeweiligen Corona-Verordnungen weiterentwickelt. Momentan sind eingeschränkt Angebote vor Ort möglich.

Die großformatigen Gemeinschaftsarbeiten der vielen teilnehmenden

Kinder sind in Filderstadt im öffentlichen Raum ausgestellt.